"Meine Idee" gewinnt Publikumspreis für Partizipation

Das von neu&kühn umgesetzte Bürgerbeteiligungsprojekt „Meine Idee für die Oststeiermark“ wurde am 2.April mit dem Publikumspreis für Partizipation ausgezeichnet. Das Projektteam nahm den Preis am "Effizienten Staat" im Berliner dbb Forum entgegen.

Der Beteiligungsprozess verfolgte das Ziel, mehr über die Wünsche und Prioritäten der BürgerInnen aus der Oststeiermark zu erfahren und Ideen für die zukünftige Entwicklung der Region zu sammeln. Durchgeführt wurde das Projekt vom LEADER Verein Oststeirisches Thermenland Lafnitztal. 

neu&kühn war für die Konzeption des Prozesses und die Umsetzung der Informations- und Beteiligungsplattform www.meineidee.at verantwortlich. Die Verbindung von online und offline Beteiligungsmöglichkeiten wird den veränderten Informations- und Partizipationsbedürfnissen der BürgerInnen gerecht. Gerade auf regionaler Ebene besteht ein großer Bedarf an Bürgerbeteiligung. Der Faktor der "Betroffenheit" ist hier besonders hoch. Viele Menschen aus allen Generationen wollen mitreden, wenn es um die Zukunft ihrer Region geht. 

 "Meine Idee" ist bereits das zweite preisgekrönte Projekt von neu&kühn. Erst vor kurzem erhielt die "Wiener Charta" zwei international angesehene Auszeichnungen

An dieser Stelle gratulieren wir auch unserer deutschen Partneragentur zebralog. Der 1. Platz des Jurypreises ging an das von Zebralog umgesetzte Beteiligungsprojekt "City West: Abriss der Hochstraße Nord... und was kommt danach?“ der Stadt Ludwigshafen. Das von der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt initiierte und ebenfalls von Zebralog durchgeführte Projekt „Abbiegen? Achtung! Sicher über die Kreuzung - Bürgerbeteiligung für mehr Radsicherheit“ erhielt den Jurypreis für den dritten Platz.

Mehr über das Projekt "Meine Idee für die Oststeiermark" erfahren Sie hier

Copyright: politik.de